Hartenberger Taucherlampen Wrack Maxi

Hartenberger
hwm
Jetzt nur
Jetzt kaufen
  • Beschreibung
  • Mehr

Taucherlampen Hartenberger Wrack Maxi

Hartenberger Tech Tauchlampe Wrack maxi 50 W/60 min. mit Ladegerät off-shore 1/12 (5h), Schaltmodul, Halteplatte und Spot 48.

Die Lichtanlage Wrack-maxi wurde speziell für die Anforderungen des sogenannten technischen Tauchens entwickelt. Der Akkutank und der Lampenkopf bilden getrennte Einheiten und sind besonders klein und handlich.

Die elektrische Verbindung der beiden Einheiten erfolgt mit einem hochverschleissfesten Polyuhrethankabel von ca. 1.3 Meter Länge.Der Lampenkopf wird gebildet aus dem Schaltmodul und einem frei wählbaren Leuchtmittelmodul (Halogen/LED/HID).

Schaltmodul
as Herzstück der Tech-Leuchte ist das Mikroprozessor gesteuerte Schaltmodul. Die Konstruktionsmerkmale des Schaltmoduls entsprechen denen der seit Jahren bewährten Stableuchte. (In Druckkammer - Tauchversuchen von über 500 m Wassertiefe wurde die Funktionssicherheit erprobt.)

    * Der magnetische Drucktaster zur Steuerung der Lampenelektronik ist frei von jeder Gehäusedurchführung.
   * Ein Hallsensor misst die durch Betätigung des Drucktasters veränderbare Magnetfeldstärke.
   * Der Mikroprozessor übernimmt die Auswertung und steuert über eine Leistungselektronik die Helligkeit des Halogenbrenners auf 50%, 75%, 100%, 125%. Je tiefer der Drucktaster eingedrückt wird, um so größer ist die Helligkeit.
   * Durch kontrollierten Betrieb mit Überspannung entwickelt der serienmäßige HLX-Hochleistungsbrenner nochmals über 25% mehr Leistung.
   * Ein Tiefentladeschutz schaltet die Leuchte bei entladenem Akku aus und verhindert ein Absinken der Akkuspannung unter 0.9 V je Zelle.
   * Zuvor kündigt die Restkapazitätsanzeige durch dreimaliges Blinkzeichen des Halogenbrenners das bevorstehende Ende der Brennzeit an
   * Das kurz vor dem Abschalten einsetzende Dauerblinken kann durch Herunterdimmen wieder in ein Dauerlicht umgestellt werden.
   * Der Tastschalter ermöglicht das Absetzen von Lichtzeichen gemäß Morsealphabet. Zusätzlich ist ein automatisches Aktivieren des SOS-Seenotzeichens möglich (3x kurz, 3x lang, 3x kurz).
   * Eine mechanische Einschaltsperre gewährleistet größte Sicherheit beim Transport.
   * Nach Abschrauben der vorderen Verschraubung des Lampenkopfs ist der Halogenbrenner frei zugänglich. Ein schnelles Auswechseln ist dadurch problemlos möglich.
   * Ebenso schnell ist der Wechsel des Leuchtmittels (Halogen/LED) möglich.

Das Schaltmodul besitzt zwei M6 Gewinde zur Befestigung z.B. am Helm oder an einer Tragevorrichtung (Goodman handle).


Leuchtmittelmodule


Halogen-Leuchtmittel

In Halogenglühlampen wird das gesamte sichtbare Farbspektrum produziert. Es erfolgt eine sehr gute Darstellung der roten Farbtöne. Die von uns verwendeten HLX-Halogenglühlampen sind mit Xenon-Gas gefüllt und haben einen besonders guten Wirkungsgrad. Die Lebensdauer beträgt ca. 100 Std. Die Farbtemperatur liegt bei ca. 3500K. Die im "Baumarkt" erhältlichen Halogenglühlampen und Kaltlicht-Reflektorlampen haben eine Lebensdauer von ca. 2000 Std. und besitzen deshalb einen sehr schlechten Wirkungsgrad. Ein von uns mit Überspannung betriebener 50 W HLX Brenner erzeugt eine größere Helligkeit als ein 100 W "Baumarktbrenner".


ED-Leuchtmittel

Die vordere Verschraubung mit Reflektor für den Halogenbrenner wird durch ein LED-Modul ausgetauscht. Die Funktionen der Leuchte wie Leistungsregelung, Aktivierung des SOS-Warn-signals, Restkapazitätswarnung und Tiefentladewarnung bleiben voll erhalten.

 Vorteile einer LED-Beleuchtung

    * Die Lebensdauer einer LED übertrifft die Lebensdauer einer Halogenglühlampe um ein Vielfaches.
   * Die LED ist unempfindlich gegen Erschütterung.
   * Das kaltweiße (bläuliche) Licht der LED wird vom Wasser nicht so stark absorbiert wie das warmweiße (rötliche) Licht einer Halogenglühlampe. Die Leuchtweite des Lichts unter Wasser ist deshalb größer.
   * Das subjektive Lichtempfinden in dunkler Umgebung lässt ein kaltweisses LED-Licht heller erscheinen.
   * Unser stärkstes LED-Modul (LED69/7) mit
     ca. 28W Leistungsaufnahme übertrifft die Helligkeit eines
     50 W HLX Halogenbrenners bzw. 100 W "Baumarktbrenners".

Nachteile einer LED-Beleuchtung

    * Relativ hohe Kosten der LED und der benötigten Vorschaltelektronik.
   * Sehr schlechte Wiedergabe der roten Farbe.
   * Das subjektive Lichtempfinden in heller Umgebung lässt ein warmweisses Halogen-Licht heller erscheinen als ein kaltweisses LED-Licht.

Fazit:

Wir empfehlen die Verwendung eines LED-Leucht-mittels bei Nachttauchgängen im Süsswasser, in dunklen und trüben Gewässern und beim Höhlen-tauchen. Bei einer geringeren Leistungsaufnahme der LED- Module wird eine ausreichende Helligkeit mit einer verlängerten Leuchtzeit erzielt.

In tropischen Gewässern ist wegen der besseren Farbwiedergabe das Halogenlicht vorzuziehen.als ein warmweisses Halogen-Licht.

HID-Leuchtmittel (Gasentladung)

Das Schaltmodul HID ist mit einem 10 Watt Gasentladungsbrenner mit entsprechender Zündelektronik ausgerüstet. Die mit diesem Brenner erzeugte Helligkeit entspricht der Lichtleistung eines 30 Watt Halogenbrenners.Die Farbtemperatur beträgt 6000K und ist kälter als die eines Halogenbrenners mit 3600 K. Die Farbwiedergabe von roten Objekten ist bei einem Gasentladungsbrenner nicht so intensiv wie bei einem Halogenbrenner. Die Tragweite des Lichts unter Wasser ist jedoch durch den höheren Blauanteil wesentlich verbessert. Der Brenner wird deshalb von uns für Süsswassertauchgänge empfohlen. Eine Leistungsregelung ist mit diesem Brenner nicht möglich.Die Einheit aus Brenner und Reflektor hat einen Abstrahlwinkel von 13° (optional 8°). Das Leuchtmittel ist relativ empfindlich gegen seitliche Stösse.

Die von uns speziell für diese Leuchte entwickelte Mikroprozessorelektronik übernimmt eine Vielzahl von Sicherheitsfunktionen zur Erhöhung der Lebensdauer des Gasentladungsbrenners, wie z.B.:

    * Stabilisierung der Stromaufnahme und der Betriebsspannung über die gesamte Betriebszeit.
   * Wiedereinschalten erst nach Abkühlung des ausgeschalteten Brenners nach ca. 7 Sekunden.
   * Ausschalten des Brenners erst nach Ablauf der Warmlaufphase nach ca. 8 Sekunden.

Akkutank Wrack maxi
ie Energieversorgung des Tanks Wrack-maxi erfolgt durch einen 14.4V NMH-Akkumulator mit einer Kapazität von 4.0 Ah. Nach dem Entfernen der Kabelverbindung zwischen Lampenkopf und Akkutank kann die Tech-Leuchte Wrack-maxi auch als Stableuchte benutzt werden.
er Akkutank besitzt an beiden Seiten ein M 6-Gewinde zum Anschrauben diverser Befestigungsmöglichkeiten. Als praktisches Zubehör ist eine Halteplatte mit Kunststoffklemmen zur Befestigung des Akkutanks am Tauchgerät erhältlich. Die Gehäuseverschraubung kann ohne Werkzeug geöffnet werden. Die zuverlässige Abdichtung erfolgt durch präzise und grossdimensionierte O-Ringe mit 3mm Durchmesser und 50° Shore-Härte.

Hartenberger Unterwassertechnische Geräte GmbH - Beleuchtungs-Set Höhle medi electronic - Wrack maxi electronic Wechselakku Wrack maxi Wechselakku Tech maxi Lithium-Mangan.


Wechselakkumulatoren

Zum Laden bzw. zum Austauschen der steckbaren Akkueinheit wird die vordere Verschraubung des Akkutanks geöffnet. Auf Grund der modularen Bauweise lässt sich eine leere Akkueinheit sekundenschnell gegen eine neue austauschen.Die Leuchten werden standardmäßig mit selektierten Nickel-Metall-Hydrid-Akkumulatoren der Typenreihe A-Zelle betrieben. Die hiermit erreichte Leistungsdichte mit gleichzeitig guter Hochstrombelastbarkeit zu einem moderaten Preis kann zur Zeit mit keinem anderen Akku-Typ erzielt werden.
Die Leiterplatten der elektronischen Steuerungen sowie alle mechanischen Gehäusekomponenten aus Glas, Edelstahl, Aluminium und Kunststoff werden mit höchster Präzision auf computergesteuerten Werkzeugmaschinen (CNC) in Deutschland produziert. Allein für die professionelle Herstellung der verbauten Kunststoffspritzteile aus glasfaserverstärktem Material wurden 13 unterschiedliche Spritz-Formen angefertigt.
Die technische Ausstattung sowie die hochwertige Verarbeitung aller Komponenten machen die Wrack-maxi zu einer der robustesten Tech-Leuchte der Welt.