Updated!

Scubapro Atemregler MK17 EVO

Scubapro
10.714.0X0
Jetzt nur
Jetzt kaufen
  • Beschreibung
  • Mehr

Scubapro Atemregler MK17 EVO Erste Stufe

Die neue MK17 EVO Atemregler erste Stufe ist vollständig gegen die Elemente abgedichtet und gewährleistet dadurch auch in kältestem und schmutzigem Wasser einen reibungslosen Betrieb. Die MK17 EVO Atemregler erste Stufe ist kompakter und liefert darüber hinaus noch zusätzlich eine bessere Atemleistung als ihre Vorgänger. Ihr verbessertes internes Design liefert mehr Luft aus den Niederdruckanschlüssen, die für eine bessere Schlauchführung optimiert worden sind.

  • Die trockengelegte Steuerkammer bietet eine bessere Leistung bei Kälte als jeder andere Membran-Atemregler. Die Auslegung der Membran verhindert den Wassereintritt in den Mechanismus der 1.Stufe und garantiert einen störungsfreien Betrieb auch unter den kältesten Bedingungen.  
  • Die patentierte Gehäusekappe mit Rillen wirkt als Heizung und vergrößert die Oberfläche für den Wärmeaustausch mit dem Wasser, um die inneren Komponenten aufzuwärmen.

Die balancierte Technologie gewährleistet eine konstante Leistung bei allen Flaschendrücken in jeder Tiefe und optimiert die Leistung der 2. Stufe für müheloses Atmen.

MK17 EVO Atemregler 1. STUFE

Die leistungsstarke balancierte membrangesteuerte 1. Stufe MK17 wurde speziell für den Einsatz unter rauhen Bedingungen und in eiskalten oder stark verschmutzten Gewässern entwickelt. Der Kaltwasserverträglichkeit wurde bei der Entwicklung der MK17 besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Die Membransteuerung

Membrangesteuerte 1. Stufen verfügen über einen nach außen isolierten Ventilmechanismus, der ein Eindringen von Wasser in das Innere völlig unterbindet. Im Hinblick darauf, dass Atemregler in ihrem Inneren durch die extrem schnell fließende Luft Temperaturen von bis zu Minus 30 °C aufweisen, wird schnell klar, warum der Kontakt zwischen beweglichen, empfindlichen Metallteilen und extrem kaltem Wasser vermieden werden sollte.

Aus diesem Grund sind membrangesteuerte 1. Stufen auch seit jeher die bevorzugte Wahl von Tauchern, die in extrem kalten, stark verschmutzten oder sedimentreichen Gewässern tauchen.
Membrangesteuerte 1. Stufen von SCUBAPRO verfügen über einen balancierten Ventilmechanismus, sind gespickt mit patentierten Technologien und erreichen auf Abruf einen prompten und extrem schnellen Luftfluss zur 2.Stufe und eine fantastische Gesamtleistung.

  • Die trockengelegte Steuerkammer bietet eine bessere Leistung bei Kälte als jeder andere Membran-Atemregler. Die Auslegung der Membran verhindert den Wassereintritt in den Mechanismus der 1. Stufe und garantiert einen störungsfreien Betrieb auch unter den kältesten Bedingungen.  
  • Die patentierte Gehäusekappe mit Rillen wirkt als Heizung und vergrößert die Oberfläche für den Wärmeaustausch mit dem Wasser, um die inneren Komponenten aufzuwärmen.  
  • Die balancierte Technologie gewährleistet eine konstante Leistung bei allen Flaschendrücken in jeder Tiefe und optimiert die Leistung der 2. Stufe für müheloses Atmen.  
  • Zwei gegenüberliegende Hochdruckabgänge – Auch die Anordnung der Hoch- und Niederdruckabgänge ist entscheidend für den Tauchkomfort. Zwei gegenüberliegende Hochdruckabgänge ermöglichen die individuelle Positionierung der 1. Stufe (nach oben oder unten zeigend). Dadurch können die Instrumente entweder rechts oder links positioniert werden und lassen mehr Freiheit im Kopf- und Nackenbereich zu.  
  • Mehrere Niederdruckabgänge – Für die größtmögliche Freiheit in der Anordnung der ND-Schläuche verfügt der MK17 über vier stationäre ND-Abgänge, darunter zwei HF-Abgänge.  HF-Abgänge verfügen über 15 % mehr Luftlieferleistung als konventionelle Abgänge.  
  • DIN/INT 1. Stufe-Konfigurationen – Um die weltweite Kompatibilität zu gewährleisten, sind alle SCUBAPRO Atemregler als 200 bar-INT-Version sowie als 300 bar-DIN-Version verfügbar.  
  • Von aussen einstellbarer Mitteldruck – Damit können autorisierte SCUBAPRO-Servicetechniker Feinjustierungen oder Einstellungen nach der Wartung ohne Demontage der 1. Stufe von außen vornehmen.

Tauchen in Kaltwasser mit SCUBAPRO:

Da Tauchbedingungen sehr unterschiedlich sind und Tauchgänge häufig auch in extrem kalten Wasser- und Lufttemperaturen stattfinden, muss stets die Gefahr der Vereisung berücksichtigt werden. Ein zuverlässiger Vereisungsschutz ist für den Taucher außerordentlich wichtig. Alle SCUBAPRO Atemregler sind bis zu einem Betriebsdruck von 300 bar CE-zertifiziert. Einige Modelle haben die strengen Anforderungen dieser Tests sogar übertroffen und sind unter extrem kalten Bedingungen unter 2° C getestet worden.

Um die Kältetauglichkeit zu verbessern, hat SCUBAPRO ausserdem eine neue patentierte Gehäusekappe für die MK17, MK19 und die MK25 entwickelt und damit drei optimale Kaltwasserstufen geschaffen. Die Rillen im Zylinder verdoppeln die Oberfläche und sorgen somit für einen schnelleren Wärmeaustausch. Das Wasser erwärmt die inneren Teile, die durch den Fluss der Pressluft abgekühlt sind. Bei der MK19 und der MK17 verringert zudem die isolierte Regelkammer die Vereisungsanfälligkeit bei extremen Temperaturen. Das macht diese beiden ersten Stufen im Gegensatz zu anderen membrangesteuerten Stufen - egal in welcher Tiefe - extrem kaltwassertauglich.

Die meisten SCUBAPRO 2. Stufen sind mit kälteabweisenden und präzisionsgefertigten Gehäusen aus Karbonfiber und Technopolymer-Bauteilen ausgestattet. Damit werden sogar die CE-Kaltwassernormen übertroffen. Zudem wirken sich diese Komponenten auch positiv auf das Gewicht und die Korrosionsresistenz aus.

Luftdurchströmter balancierter Kolben: Nein
Klassischer Downstreamkolben: Nein
Balancierte Membran: Ja
Verchromtes Messinggehäuse: Ja
Massives Titangehäuse: Nein
Vereisungsschutz: Ja
Trockenkammer: Ja
Nitrox-kompatibel bis zu 100 % Sauerstoffkonzentration: Nein
Niederdruckanschlüsse (ND): 4
Hochdruckanschlüsse (HD): 2
Schwenkkopf mit ND-Anschlüssen: Nein
INT 232 bar: Ja
DIN 232bar: Nein
DIN 300bar : Ja
Speziell für Nitrox EN144-3 DIN 232 bar: Nein
Von aussen einstellbarer Mitteldruck: Nein
   

SCUBAPRO ATEMREGLER: SPITZENTECHNIK UND HÖCHSTMASS AN ATEMKOMFORT

ATEMREGLER 1. STUFEN
Die 1. Stufe reduziert den Hochdruck der Luft aus den Flaschen auf
einen konstanten Mitteldruck. Die 1. Stufen werden unterteilt in kolben und membrangesteuerte 1. Stufen, je nachdem welcher Mechanismus zur Kontrolle des Ventils verwendet wird, die den Luftfluss zur 2. Stufe öffnet. Kolbengesteuerte 1. Stufen lassen sich weiterhin in die Kategorien klassisch downstream und balanciert unterteilen, je nach Auswirkungen eines veränderten Flaschendrucks auf die Arbeitsweise und Leistung der 1. Stufe.


DIE KOLBENSTEUERUNG
Der Vorteil von kolbengesteuerten 1. Stufen liegt in der Zuverlässigkeit und den geringen Wartungsanforderungen, denn sie besitzen einen einfachen und effektiv arbeitenden Steuermechanismus mit nur wenigen beweglichen Bauteilen. Noch wichtiger ist jedoch die Tatsache, dass kein anderes Design eine so hohe Luftlieferleistung aufweist wie eine balancierte kolbengesteuerte 1. Stufe. Luftdurchströmter balancierter Kolben - 1. Stufen mit balancierter Kolbensteuerung liefern erheblich mehr Luft zur 2. Stufe als jede andere 1. Stufe, dazu bleibt die Leistung vom schwankenden Druck in der Flasche völlig unbeeinflusst. Ein balancierter durchströmter Kolben erlaubt den Einsatz von leichteren und sensibler reagierenden Komponenten, was sich in einer enormen Reaktionsschnelligkeit des Ventils und auch bei geringem Flaschenvordruck in einer unverzüglich einsetzenden und hohen Luftlieferleistung bemerkbar macht. Der erschöpfte Taucher profitiert davon besonders am Ende des Tauchgangs, beim Aufstieg oder auf seinen Sicherheits- oder
Dekostopps. Balancierte kolbengesteuerte 1. Stufen werden von
anspruchsvollen Sporttauchern und Berufstauchern eingesetzt
und bringen im warmem wie im kaltem Wasser eine hervorragende
Leistung. Sie finden diese Technik bei der MK25.
Der klassische Downstreamkolben - Das Paradebeispiel für einen
absolut zuverlässigen, unempfindlichen Atemregler mit minimalen
Wartungsanforderungen. Die soliden Leistungsdaten wiegen typische geringfügige Druckveränderungen in der Luftlieferung zur 2. Stufe, die durch den sinkenden Flaschendruck entstehen, auf. Dieser Ventiltyp ist der Favorit von Tauchschulen und Resorts in warmen bis kühlen Gewässern. Sie finden diese Technik bei der MK2 PLUS.


DIE MEMBRANSTEUERUNG

Membrangesteuerte 1. Stufen besitzen einen nach außen isolierten Ventilmechanismus, der ein Eindringen von Wasser in das Innere völlig unterbindet. Da Atemregler in ihrem Inneren durch die extrem schnell fließende Luft Temperaturen von bis zu minus 30° C aushalten müssen, wird dadurch der Kontakt zwischen beweglichen, empfindlichen Metallteilen und extrem kaltem Wasser vermieden. Aus diesem Grund sind membrangesteuerte 1. Stufen seit jeher die bevorzugte Wahl von Tauchern, die in extrem kalten, stark verschmutzten oder
sedimentreichen Gewässern tauchen. Membrangesteuerte 1. Stufen von SCUBAPRO besitzen einen balancierten Ventilmechanismus, sind gespickt mit patentierten Techniken und erreichen auf Abruf einen prompten und extrem schnellen Luftfluss zur 2. Stufe. Diese Technik finden Sie bei der MK19, der MK17 und der MK11.

Verwandte Produkte