Cressi Atemregler Ellipse Titanium MC9

Cressi
HX821X00
Jetzt nur
Jetzt kaufen
  • Beschreibung
  • Mehr

Atemregler Ellipse Titanium / MC9

Ein Atemregler der jüngsten Generation, der sich aufgrund seiner aussergewöhnlichen Eigenschaften sofort eine Spitzenposition auf dem Markt gesichert hat. Dank seiner geringen Abmessungen, der Verwendung hochfester Techno-polymere und einzelner Bauteile aus Titan konnte ein äusserst niedriges Gewicht erreicht werden.

Aus technologischer Sicht nimmt der Atemregler eine Position an vorderster Stelle ein, da er mit einer Reihe von innovativen und patentierten Lösungen ausgestattet ist, die seine Leistungen noch verbessern. Patentiert sind: der Klappverschluss des Gehäuses, die spezielle Faltmembran, die neu gestaltete Form des Kipphebels, die Schwingbewegung des Kolbens, das Isolierelement zwischen Einlassventil und Gehäuse und die Möglichkeit, das gesamte Lufteinlasssystem aus der 2. Stufe herauszunehmen.

Dank dieser hochwertigen Technologie ist ein Atemregler entstanden, der die Luft so leicht und flüssig zuführt, wie es bisher unmöglich schien. Hinzu kommt ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis.

1. Atemregler Stufe

Ellipse Titanium ist mit einer membrangesteuerten 1. Atemregler Stufe MC9 ausgestattet.

Diese äußerst innovative 1. Atemregler Stufe bietet zum einen höchste Leistungsfähigkeit, zum anderen eine unkomplizierte Wartung, bei hoher Widerstandsfähigkeit.

Aufgrund der „linearen” Anordnung mit dem Abgang der Luftflasche kann eine hohe Leistung beibehalten und Druckabfälle auf ein Mindestmaß reduziert werden.

Die 1. Stufe MC9 ist balanciert, wodurch es möglich ist, den Mitteldruck zu erhöhen, wenn der Luftvorrat in der Flasche weniger wird. Daher kann der Atemregler auch in der Endphase des Tauchgangs, die bekannterweise am kritischsten ist, hohe Leistungen erbringen.

Auf MC9 kann ein Antifreeze-Kit montiert werden, das Membran und Feder komplett vom Wasser getrennt hält, so dass der Atemregler auch bei extrem niedrigen Temperaturen benutzt werden kann.

Lieferbar in den 2 Versionen INT und DIN 300 bar.


Technische details Cressi Atemregler Ellipse Titanium MC9-SC

Der Atemregler Ellipse vereint alle Vorteile moderner Atemregler, wie reduzierte Abmessungen, äußerst geringes Gewicht und ein modernes, ansprechendes Design. Trotz seiner geringen Abmessungen bietet er erstklassige Leistungen, die ihn auf den ersten Rängen in seiner Kategorie platzieren und ihn zu einem bei allen Tauchern sehr beliebten Gerät machen. Dies gilt sowohl für Tauchanfänger als auch technische Taucher, bis hin zum Profitaucher.

Die erste Stufe des Atemreglers Ellipse Titanium besteht aus dem hochwertigen membrangesteuerten und balancierten Modell MC9 Cressi. Sie ist sowohl mit internationalem Anschluss als auch mit Din-Anschluss 300 bar erhältlich.

Das Modell ist überbalanciert, d.h. es garantiert, dass die Leistungen bei nachlassendem Flaschendruck erhöht werden. Dank dieser äusserst nützlichen Eigenschaft kann der Atemregler in den Endphasen des Tauchgangs, die bekanntlicherweise für die korrekte Entsättigung der Gewebe am wichtigsten sind, beste Leistungen erbringen.

Die erste Stufe hat kompakte Abmessungen und ist äusserst robust. Sie kann mit einem optionalen Antifreeze-Kit ausgestattet werden, das Feder und Membran komplett vom Wasser isoliert.

Die zweite Stufe des Atemreglers Ellipse Titanium besteht aus einem innovativen Mix aus Titan und Technopolymeren der jüngsten Generation. Das erste ist bekannt für seine Oxidationsbeständigkeit, mechanische Widerstandsfähigkeit und sein äusserst geringes Gewicht. Auch das für das Gehäuse verwendete Technopolymer stellt dank seiner Elastizität, mechanischen Widerstandsfähigkeit, Stossfestigkeit und schallschluckenden Eigenschaften eine Neuheit auf dem Sektor dar.

Das Gehäuse des Atemreglers Ellipse Titanium hat einen patentierten „Klappverschluss“. Das Camlock-System mit Bajonettverschluss kann mit einem einfachen 4 mm Inbusschlüssel sehr schnell entriegelt werden, um die Klappe zu öffnen. Dieser Arbeitsschritt muss nicht sehr häufig durchgeführt werden, ist aber von Zeit zu Zeit notwendig, um das Gehäuseinnere zu reinigen und zu kontrollieren, und um Membran und Ablassventil auf Beschädigungen zu überprüfen.

Die elliptisch geformte Membran ist ebenfalls patentiert; sie ermöglicht es, einen gleich großen oder sogar grösseren Kipphebel zu verwenden als bei deutlich grösseren Atemreglern.

Durch Öffnen des Gehäuses hat man Zugriff auf den Lufteinlass, bestehend aus einem klassischen Downstream-System mit seitlichem Ventil und regulierbarem Ventilsitz.

Dank des besonders geformten, patentierten Hebels kann die Reibung gegen den Membranteller vermieden werden, auch dank eines Kunstgriffs am Kolben, der ebenfalls durch ein Patent geschützt wurde. Dieser führt anstatt der ansonsten üblichen, einfachen Längsbewegung eine Schwingbewegung in vertikaler Richtung durch, wodurch die Reibungen mit dem Ventilsitz stark reduziert werden.

Die rechteckige Ventilöffnung ist intern durch eine innovative (patentierte) Dichtungsvorrichtung aus Elastomer geschützt, die die gesamte Luft zum Einlassventil hin leitet, so dass diese nicht in die Gehäuseöffnung am Ventilsitz eindringen kann. Auf diese Weise wird die Gefahr eines Gefrierens der 2. Stufe in eiskalten Gewässern auf ein Minimum reduziert.

Indem die Luft komplett in Richtung Mundstück geleitet wird, kann ausserdem die Leistung des Atemreglers erhöht werden.

Eine weitere, ebenfalls patentgeschützte Besonderheit des Atemreglers Ellipse Titanium ist die Möglichkeit, das gesamte Lufteinlasssystem aus dem Gehäuse herauszunehmen, indem man lediglich eine Gegenmutter aufschraubt und zwei Sperrstifte aus Metall ausbaut. Auf diese Weise können alle Wartungseingriffe und Justierungen „ausserhalb des Gehäuses“ durchgeführt werden, wodurch die Arbeitszeiten verkürzt und die Arbeitsschritte vereinfacht werden.

Dank des neu geformten Auslassventils konnte der Atemaufwand in Bezug auf die bereits hervorragenden Werte des Airtech noch weiter vermindert werden. Das Ventil sitzt in einer speziellen Vertiefung, die es vor dem Wasser schützen soll, das in besonderen Situationen unvermittelt durch den Blasenabweiser eindringen kann (bei Sprüngen vom Boot ins Wasser, Strömung, plötzlichen Kopfbewegungen usw.).

Mit dem als Deflektor fungierenden Hebel im oberen Bereich des Gehäuses kann der Venturieffekt reguliert werden. Stellt man ihn auf Position (-), dient er, beim Eintritt ins Wasser und den Anfangsphasen des Tauchgangs, als Pre-dive. Wenn man ihn auf Position (+) stellt, kann der Atemregler die höchsten Leistungen erbringen.

Im Gehäuseinneren gleicht ein Gegenstromsystem den durch den starken Venturieffekt entstehenden Unterdruck aus und reguliert die Luftzufuhr je nach Bedarf des Tauchers.

Die Leistungen Dank eines speziell geformten Kipphebels und der beinahe kompletten Eliminierung von Reibungen ist es uns gelungen, maximale Leistungen zu erzielen. Der Atemaufwand ist äussert gering, wobei ein durchschnittlicher Wert von 4 mbar erreicht wird - vor allem am Anfang ist so gut wie kein Atemaufwand notwendig.

Für die Atemarbeit wird insgesamt weniger als 1 Joule/Liter verbraucht, ein Wert, der nur von wenigen Atemreglern erreicht wird. Wer dieses Gerät im Wasser ausprobiert, wird von der einfachen und weichen Art der Luftzufuhr überrascht sein. Hier kommt, abgesehen von den exzellenten Ergebnissen auf der Prüfbank, eine weitere besondere Eigenschaft dieses Atemreglers zum Tragen: die äusserst angenehme und geräuschlose Atmung.

Technische Eigenschaften Membrangesteuerte 1. Atemregler Stufe MC9

Einlassdruck (INT-Anschluss) 0-232 bar
Einlassdruck (DIN-Anschluss) 0-300 bar
Kalibrierdruck 9.2-9.6 bar
Einstellskala für die Kalibrierung +/- 0.5 bar
Zugeführte Luftmenge 3000 l/min (*)
Hochdruckanschlüsse (HP) 2
Niederdruckabgänge (LP) 4 (
*) Die Werte wurden am Niederdruckabgang gemessen, mit angeschlossener 2. Stufe und einem Druck von 150 bar in den Tauchflaschen.
 

2. Atemregler Stufe Ellipse Titanium

Mittlere Einatemarbeit (*) 4 mbar
Mittlere Ausatemarbeit (*) 11 mbar
Mittlere Atemarbeit (*) 0.9 J/l
Zugeführte Luftmenge 1600 l/m
Gewicht ohne Schlauch 158 g
(*) Die Werte wurden unter Einhaltung der Norm UNI EN 250 gemessen.

Verwandte Produkte